Aktuelles - Archiv 2021

Pfarrbüro geschlossen

Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt das Pfarrbüro bis auf weiteres für den Parteiverkehr geschlossen. Gerne dürfen Sie uns Ihre Anliegen per Mail schreiben an: st-josef.weiden@bistum-regensburg.de.

Telefonisch erreichen Sie uns weiterhin von Montag bis Freitag zwischen 08:30 Uhr und 11:30 Uhr.

Gewünschte Messstipendien werfen Sie bitte in den Briefkasten beim Pfarrbüro.

Weiterlesen …

Mund-Nase-Bedeckung mit aufgesticktem Logo von St. Josef

Haben Sie Interesse an solchen Masken? Dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro. Eine Spende in Höhe von 10 € wird erbeten, gerne dürfen Sie auch mehr geben. Ihre Spende verwenden wir dann für die geplante „Freilegung der Jungfrauen“ in unserer Sakramentskapelle. Die Masken sind in Deutschland produziert, hochwertig verarbeitet, bestickt und bei 60° waschbar.

 

Weiterlesen …

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie weiterhin die gültigen Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln und Infektionsvorschriften für die Feier der Gottesdienste zum Schutz vor dem Corona-Virus.

Hände bei Eintritt der Kirche desinfizieren..

Das Tragen einer FFP2-Maske ist für die Gottesdiensteilnehmer verpflchtend, bei Eintritt und Verlassen der Kirche und auch wenn Sie am Platz sind. Kinder bis 6 Jahre sind von der Maskenpflicht befreit. Von 6-14 Jahre muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden und ab 15 Jahre eine FFP2-Maske. Diese Pflicht gilt nicht für die Sänger und für die Liturgen wähdrend ihres Dienstes.

• Nur gekennzeichnete Plätze nutzen.

• In alle Richtungen 1,5 Meter Abstand halten.

• Kommunionempfang am Platz - keine Mundkommunion.

• Der Gemeindegesang im Gottesdienst ist untersagt. Der Gesang von Zelebranten und Kantoren und die Verwendung von Orgel und anderen Instrumenten sind möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen können Vokal- oder Instrumentalgruppen zum Einsatz kommen.

• Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die aktuell positiv auf Covid-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, respiratorische und infektiöse Atemwegsprobleme oder Fieber haben oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19 Erkrankten gehabt oder sich im selben Raum wie ein bestäitigter Covid-19-Fall aufgehalten haben.

Um den Schutz der Gläubigen vermehrt zu gewährleisten, aus Solidarität mit allen, die unter Corona und den Auswirkungen des Lockdowns leiden, und um weiterhin mitzuhelfen, die Gefahr von Infektionen zu verhindern, versuchen wir noch intensiver Kontakte zu beschränken und Gottesdienste anzupassen. Beachten Sie bitte deshalb weiterhin genau die Gottesdienstordnung.

Weiterlesen …